Alle Artikel in der Kategorie “Allgemein

Illustratorin, Schweiz, schöne Postkarten, Künstlerpostkarten, Postkarten, Autorin,

Kommentare 0

Eichhörnchen

Inspiriert durch Eicheln, die hier in Winterthur bereits von den Sträucher fallen, habe ich ein Eichhörnchen gezeichnet. Ich bin noch unentschlossen, ob mir die hellere oder die dunklere Variante besser gefällt.

An der Cosmea, also an der richtigen Blume, hat mich der gelbe Blütenstaub auf den rosa-lila Blütenblätter verzaubert.

Titelbild: Fliegenpilze mit Marienkäfer

Regen!

Der Sommer ist vorbei, der Spätsommer kündigt sich an mit einer bewölkten und regnerischen Woche. Da ich dieses Jahr die Hitze nicht gut vertragen habe, ist dieser Regen für mich … ein Segen!

Tapeten für und gegen alles

Manchmal muss ich über über geplante Bilder länger nachdenken. Damit ich und die Abgebildete dann glücklich sind mit dem Resultat. Ein paarmal drüber schlafen. Darüber meditieren. Skizzen machen und verwerfen. 

Tapeten zu zeichnen hilft dabei. Es hilft auch, wenn man etwas vor sich hat, was man lieber nicht vor sich hätte, was man aber doch tun will, weil es das Richtige ist, auf lange Sicht gesehen.

Hier siehst du die Tapeten der Woche. 

Finding Nemo
Das glückliche Käblein
Una rosa es una rosa es
Tausend Sonnen

Eine Rose als Stütze

Dieser Tage geht mir Hilde Domins Gedicht durch den Kopf. 1959 erschien ihr erster Gedichtband Nur eine Rose als Stütze.

Oben eine Skizze dazu.

NUR  EINE ROSE ALS STÜTZE

Ich richte mir ein Zimmer ein in der Luft
unter den Akrobaten und Vögeln:
mein Bett auf dem Trapez des Gefühls
wie ein Nest im Wind
auf der äußersten Spitze des Zweigs.

Ich kaufe mir eine Decke aus der zartesten Wolle
der sanftgescheitelten Schafe die
im Mondlicht
wie schimmernde Wolken
über die feste Erde ziehen.

Ich schließe die Augen und hülle mich ein
in das Vlies der verläßlichen Tiere.
Ich will den Sand unter den kleinen Hufen spüren
und das Klicken des Riegels hören,
der die Stalltür am Abend schließt.

Aber ich liege in Vogelfedern, hoch ins Leere gewiegt.
Mir schwindelt. Ich schlafe nicht ein.
Meine Hand
greift nach einem Halt und findet
nur eine Rose als Stütze.

Die magische Kirsche

Wäre das eine Tapete, würde man da mit der Zeit verrückt?
Wäre der Anblick der Kirschen erfrischend – oder Auslöser für Schwindelattacken?
Würden wahre Fans nicht nur eine Wand, ein Streifen, einen Bilderrahmen mit den roten Früchten schmücken, sondern alle geraden Flächen: die Wände, die Decke, den Boden … ?
Oder ist das Muster doch besser als Geschenkpapier geeignet, als Vorlage für Stofftaschen, Röcke und Kissenbezüge?

Eine Freundin meinte, das Muster erinnere sie an die 3-D-Bücher «Das magische Auge». Und dieses Bild sei für sie deshalb «Die magische Kirsche».

Chriesi mit Tapete

Diese Kirschen hier sind etwas knifflig. Ursprünglich waren die Früchte auf der Tapete grösser, dann wieder kleiner. Dann veränderte ich den Abschnitt. Doch irgendwie fehlt da immer noch etwas. Trotzdem – mit Mut zur Lücke – ist die Arbeit an diesem Bild für mich abgeschlossen.

Sol

Die zweite und hoffentlich letzte Hitzewelle dieses Sommers ist nun vorüber. Mich freut es. Für mich und auch für die kleinen Tiere, wie zum Beispiel Igel, die sicher sehr unter der Wärme und Trockenheit gelitten haben.

Der Kaiman im Hallwilersee

Im Hallwilersee wurde erst kürzlich ein Kaiman ausgesetzt. Ein erfahrener Fischer hatte das Tier gesichtet. Trotzdem wurde spekuliert, ob das Ganze eine Ente sei, während die Behörden versicherten, das Tier sei vollkommen harmlos.

Sommer!

Das heutige Bild ganz nach dem Motto: Summertime and the livin‘ is easy.
Auch wenn ich (trotz südspanischem Blut) Hitzetage mit 36 Grad gar nicht mag.

In meiner idealen Welt ist es tagsüber nie heisser als 25 Grad und nie kälter als 10 Grad. Etwas kälter geht auch, wenn es dafür schön schneit.

Ünna duona

Lange war ich hin- und hergerissen, welche der drei Versionen mir besser gefällt. Doch schlussendlich habe ich mich eindeutig für die kräftig geblümte Variante ganz rechts als meine Favoritin entschieden.

Der gelbe Hintergrund und das helle Muster schienen mir langweilig, je öfter ich das Bild anschaute. Knallig passt auch zum Model, finde ich.