Tapeten für und gegen alles

Allgemein

Manchmal muss ich über über geplante Bilder länger nachdenken. Damit ich und die Abgebildete dann glücklich sind mit dem Resultat. Ein paarmal drüber schlafen. Darüber meditieren. Skizzen machen und verwerfen. 

Tapeten zu zeichnen hilft dabei. Es hilft auch, wenn man etwas vor sich hat, was man lieber nicht vor sich hätte, was man aber doch tun will, weil es das Richtige ist, auf lange Sicht gesehen.

Hier siehst du die Tapeten der Woche. 

Finding Nemo
Das glückliche Käblein
Una rosa es una rosa es
Tausend Sonnen