Zu alt

Urs bedankt sich bei der Bedienung, hält Monika das Körbchen mit den Croissants hin und bedient sich anschliessend selber.
«Hm …», nuschelt er, während er sich Brombeer-Marmelade vom Kinn wischt, und: « … unter meinem Niveau».
Der Plastikstuhl des «Café am Gleis» quietscht, als Urs die Sitzposition ändert, um seinen Worten mehr Ausdruck zu verleihen. Die Sonne ist bereits zu sehen, die Vögelein singen. Es ist zwar Frühling, aber nicht in seinem Herzen.
«Dein gestriges Date?»
«Ja.» Urs bestreicht das Croissant wieder mit Butter und Confitüre.
«Was fehlt ihr denn?»
«Zu alt.»
Monika schüttelt den Kopf.
«Was sagst du da? Sie ist doch fünf Jahre jünger als du.»
«Eben.»
«Und was meint sie dazu?»
Urs kaut konzentriert, dann wischt er sich mit der Papierserviette eine Träne aus dem Augenwinkel.
«Ich sei ihr zu alt.»